Dienstag, 13. Januar 2015

Kulturtäschchen neue Variante

Das Kulturtäschchen von Gabriele (Conga Bären) hat damals unser Nähfieber entfacht. Seitdem sind wir auf der Suche nach schönen selbst genähten Geschenken, die unseren Freunden und Verwandten gefallen könnten, noch besser vielleicht sogar einen Nutzen für sie haben ;-)

Das ist ja nicht so ganz einfach, zumal die Geschmäcker bekanntlich auch verschieden sind. Aus diesem Grund bat ich meine Patentochter, sich doch mal im Netz etwas auszusuchen - auf unserem Blog oder z.B. auf der linkliste von isar mami.

Zu meiner Überraschung sucht sie sich eine Kulturtasche aus, so dass wir einen Anschub bekamen, mal ein anderes Modell auszuprobieren. Julia leitete mich Schritt für Schritt durch die Anleitung und so ging es eigentlich ganz einfach, bis auf die Tatsache, dass wir die Halteschlaufe vergessen haben und ich die Wendeöffnung im Außenstoff gelassen habe (dank meiner inzwischen sehr geübten Fähigkeit im Matratzenstich nicht ganz so schlimm). 

Wir sind ganz stolz auf unser Werk, allerdings machte ich mir doch etwas Sorgen, dass vielleicht die schönen Stoffe unbemerkt ein Hauptargument für das Kulturtaschenmodell gewesen sein könnten. So was in der Art hatten wir nämlich nicht auf Lager und haben so zu anderen Farbtönen gegriffen.

Aber wir konnten aufatmen. Beim Weihnachtstelefonieren kriegten wir ein positives Feed Back - Tasche passt und gefällt. Da freuen wir uns doppelt!


Amelie hat gleich Blut geleckt und beschlossen, für die beiden Freundinnen, die demnächst Geburtstag haben, ebenfalls diese Tasche zu nähen.

Eine ist schon fertig. Sie hat sogar ein Monogramm aufgestickt bekommen. Wieder ein prima Teamwork mit Julia. So macht Nähen Spaß!





Der Stickbuchstabe ist ein Freebie aus dem Rosenalphabet von Stickbär im Bernina Blog.

Ach ja, hier nochmal der direkte link zur Anleitung: große Kulturtasche

Kommentare:

  1. Na euere Täschen sehen sehr hübsch aus. Ich liebe auch dieses Kastenformat. Du bist so fleissig mit Einträgen. Bei mir hat sich einiges angesammelt, ich muss auch unbedingt mal wieder was posten ;-). Meine Sticki ist im Krankenhaus für Stick-und Nähmaschinen :-/ Ich hoffe sie wird bald wieder gesund. Ich habe so viele Ideen die ich bald umsetzten möchte :-D Hast du eigentlich Embrid? Liebe Grüße Babette

    AntwortenLöschen
  2. Oh vielen Dank Babette, wir freuen uns sehr über Deinen Kommentar. Wie schade, dass Du nun im Stickelan erstmal gebremst bist, hoffentlich ist die Maschine schnell wieder heil.
    Wir haben auch embird und sind sehr an einem Austausch interessiert, das wir erst so am rumbasteln sind.
    Liebe Grüße Gesa

    AntwortenLöschen
  3. so habe embird gekauft und gucke erstmal wie ein schein ins uhrwerk sozusagen :-D ...bin echt am überlegen ob ich mir den kurs kaufe... sonst murks ich doch nur rum.

    AntwortenLöschen
  4. Antworten
    1. :-) Ja, so gings mir auch mit embird, aber die Kurse kosten eben doch ne ganze Menge. Fang erst mal mit den kostenlosen an und probier die einfachen Sachen so aus, z.B. Vergrößern, Verkleinern, Format umwandeln. Dann kannst Du Dir das Geld für die Kurse über schwierigere Themen aufheben.

      Löschen