Montag, 6. März 2017

Bernette Chicago 7 - schon die erste große Reparatur nötig

Babette hat mich mit einem Kommentar erfreut und animiert, mal wieder mit dem Bloggen zu starten - Danke Dir! Ihre Erfahrungen mit der schönen Stickmaschine Bernette Chicago 7 kann ich absolut teilen. Für alle, die gerade mit ihrer ersten Stickmaschine kämpfen: auf wundersame Weise verschwinden mit der Zeit die mysteriösen Einfädel- und Verknotungs-probleme :-)
Hin und wieder passiert es nochmal, ohne dass ich wirklich sagen kann, woran es liegt, aber dann fädelt man einfach nochmal ein oder wechselt die Nadel und schon läuft es wieder.

Auch mit den Stickfunktionen bin ich total zufrieden. Klar, ein größerer Rahmen würde noch mehr Möglichkeiten bieten, aber die Zentimeter mehr als 10x10 machen in meinen Augen schon eine Menge aus. Damit komme ich fast immer ohne Bedauern gut hin und kann mit meinem Embird Stickprogramm alles problemlos anpassen.

Was ich aber gar nicht lustig fand, ist die Tatsache, dass nach nur 2 3/4 Jahren unsere Maschine jetzt den Dienst völlig einstellte. Wir hatten eins der selten gewordenen Knötchen produziert, als das Licht der Maschine ausging und sie fortan nicht mehr nähen wollte, sprich nicht mehr anzustellen ging. Glücklicherweise haben wir ja mit dem Nähmaschinenhaus Hamburg einen guten Service und haben sie natürlich sofort dahingebracht. Aber als ich die Nachricht bekam, das Netzteil sei hinüber und Ersatzteil und Reparatur sollten 200 € kosten, war ich doch echt entsetzt. Auch dem Argument, es sei ja nun nicht nur ein paar Tage über der zweijährigen Garantie, kann ich wirklich nicht folgen. 

Wenn eine Maschine rund 1000 € kostet, erwarte ich schon, dass ich nach so einer kurzen Zeit nicht schon ein Fünftel des Kaufpreises für eine Reparatur aufbringen muss. Ganz offensichtlich handelt es sich ja auch in keiner Weise um einen Bedienungsfehler, wenn das Netzteil seinen Geist aufgibt. Na klar, es ist die Billigserie von Bernina, aber sie werben ja auch mit ihrem Namen und ihrem Qualitätsstandard. Es ist nun wirklich weder ein Discounterprodukt noch ein Discounterpreis und für den Unterschied zu anderen Stickmaschinen gibt es eben auch einen Unteschied in den Funktionen. Also ich muss sagen, dass ich von so einer Billigelektronik wirklich enttäuscht bin. 

Im Nähmaschinenhaus hatte man dann aber doch Verständnis für meinen Schock und erließ mir aus Kulanz die Arbeitskosten. Damit kostet das Ersatznetzteil aber immer noch 130 € und eigentlich müsste die Kulanz bei Bernina liegen wie ich finde, denn das Nähmaschinenhaus kann nun wirklich nichts dafür.

Nun läuft sie wieder und wir können hoffentlich bald ein paar schöne neue Stücke hier auf dem Blog präsentieren!



Kommentare:

  1. ach du liebe zeit!!! das ist aber ärgerlich- ja da wäre ich auch sauer. na hoffentlich hält das neue teil jetzt länger.
    ich will mir jetzt eine overlock kaufen und habe mich jetzt direkt für ein bernina model entschieden. bin so gespannt ❤️❤️❤️
    schön wieder von dir zu lesen!!!
    liebe grüße
    babette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lemmy, hier der Link zur App
    https://itunes.apple.com/us/app/blogtouch-pro-for-blogspot-blogger/id583725471?mt=8

    ich hoffe das funktioniert ;-)

    ich hab ein ipohne, ich weiß nicht ob es die app auch für andere handy gibt.
    es ist wirklich genial- mit dem handy gehts schneller, weil man ja immer gleich auf die fotos zugreifen kann.
    liebe grüße
    babette

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Babette, das werde ich sofort ausprobieren! Das mit dem Fotos hin und herschicken ist immer so ein Umstand.
    Liebe Grüße Gesa

    AntwortenLöschen